„Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling"
(Lao-Tse)

Wer bin ich?

Schließe die Augen und stelle dir vor, wie du dich neu entfalten kannst. Stelle dir vor, wie du bestimmte Gewohnheiten und eingefahrene Bahnen (deinen Kokon) verlassen kannst und aus dir ein bunter, freier, schöner Schmetterling wird.

Die letzten Kapitel waren anstrengend - aber wichtig, um zu verstehen, wie unser Gehirn und unser Denken funktionieren. Wenn wir diese Zusammenhänge verstehen, können wir unser Boot in eine neue Richtung lenken. Auf den kommenden Seiten wirst du sehen, wie einfach das ist und wie viel Freude es bereiten kann.

Doch nimm dir vorher noch einmal Zeit, mache eine Pause und überlege dir in aller Ruhe:



Woher weiß ich, wer ich bin?

Wer bin ich?




     herzlich denken Impressum